Beschwerdemanagement

Liebe Eltern,

das Bundeskinderschutzgesetz fordert Kita-Träger und Mitarbeiter auf, einen bewussten Umgang mit Beschwerden zu finden. Sie tragen die Verantwortung, dass fachliche und strukturelle Voraussetzungen für die Umsetzung in den Einrichtungen gegeben sind. Die pädagogischen Fachkräfte sind zuständig für das Wohl des Kindes, beteiligen sich aktiv am Kinderschutz und pflegen in der Regel eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern. Mitbestimmungsrechte und die Beteiligung von Eltern und Kindern haben einen hohen Stellenwert.

Uns ist eine beschwerdefreundliche Haltung wichtig. Das bedeutet, dass Ihre Ideen, Anregungen, Kritik und Beschwerden als hilfreich und für eine positive Entwicklung unserer Kita betrachtet werden. Mit ihren Anliegen und Beschwerden aller Art gehen wir vertrauensvoll um. Vieles lässt sich regeln, indem es direkt angesprochen wird. Deshalb ist es wichtig, dass sie bei Problemen, aber auch Anregungen, immer den direkten Weg zu uns finden. Uns ist Offenheit und Akzeptanz wichtig, um auch in Zukunft weiterhin gemeinsam zum Wohle Ihres Kindes zusammenzuarbeiten.

So wollen wir mit

zur Zufriedenheit der Familien beitragen, um so die bestmögliche Entwicklung eines jeden Kindes zu erreichen.

Der Elternbriefkasten neben dem Büro steht allen zur Verfügung, die uns Ihre Ideen, Anliegen, Beschwerden und Kritik mitteilen möchten.

Als Eltern haben Sie die Möglichkeit, sich mit Beschwerden an die pädagogischen Fachkräfte, die Leitung der Kita und den Träger zu wenden. Der Elternbeirat ist ein Bindeglied zwischen Eltern und Team und kann ebenso jederzeit angesprochen werden.

Für den direkten Umgang mit Beschwerden haben wir einen Ablauf für unser Team und ein Beschwerdeprotokoll für Sie entwickelt, das von der pädagogischen Fachkraft mit Ihnen gemeinsam ausgefüllt wird. Außerdem gibt es ein Beschwerdeformblatt, welches Sie beim Elternbriefkasten und auf der Homepage finden können. Dies können Eltern, Kinder und betroffene Personen verwenden, um Ihre Beschwerde oder Anliegen schriftlich vorzubringen, indem Sie es ausfüllen und in den Elternbriefkasten einwerfen. Jedes Formblatt wird zeitnah bearbeitet und es wird eine Lösung für das Problem gefunden oder ggf. ein Termin zur gemeinsamen Problemlösung vereinbart. Die Ergebnisse werden den betreffenden Personen in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt. Zudem bekommen sie die Ergebnisse schriftlich.

Mit diesem neuen Weg des Umgangs mit Beschwerden sind wir sicher, einen guten Weg für unser Miteinander zum Wohle der Kinder zu gehen.

Auf eine weitere vertrauensvolle und beschwerdefreundliche Arbeit freut sich

Ihr Kindergarten-Team St. Maria